Aktuelles / News


Maschinengemeinschaft Garfeln sammelt für KIA und Tafel


Die Maschinengemeinschaft Garfeln - ein Zusammenschluss junger Landwirte -  die auf ihrem Dorffest die Band ,,Dorfrocker" und ca. 1000 Besucher begrüßen durften, haben den Konzerterlös der KIA und der Tafel zu Gute kommen lassen. Mit 1400 Euro konnten sie uns somit unterstützen, unseren Gästen zu helfen. Für dieses tolle Engagement möchten wir uns ganz, ganz herzlich bei Kirsten Gierse-Westermeier und Jean-Andrè Klie von der Gemeinschaft, bedanken, die Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz die Spende überreicht haben.

Treff der Gastgeberfamilien ukrainischer Geflüchteter

Bei Kaffee und Kuchen haben Gastgeberfamilien in der KIA zusammengesessen und sich über den aktuellen Stand der Dinge ausgetauscht. Das nächste Treffen findet am 8.11.22 von 17:00 - 19:00 uhr statt. Interessierte Gastgeber sind herzlich dazu eingeladen, an diesem Treffen teilzunehmen.

35 Freikarten für ukrainische Mütter und ihre Kinder

Eine große Freude bereitete der Lippstädter Singer and Songwriter, Reinhard Horn, der überregional für seine Musik speziell für Kinder bekannt ist, 35 Müttern, die aus der Ukraine flüchten mussten. Die Resonanz, die wir erfahren haben, war überaus positiv und es war für alle Beteiligten ein tolles Konzert. Vielen Dank dafür!


Besuch von Dr. Thiele und Dr. Jäger von der Zahnärztekammer und Kassenzahnärztlichen Vereinigung

Wir sagen Danke! Zum Tag der Zahngesundheit, am 25. September, hat die KIA eine wunderbare Spende erhalten. Mit dieser Spende ist es uns ermöglicht worden allen Gästen, ob groß und klein, Zahnhygieneprodukte zu auszuhändigen.

Vielen herzlichen Dank dafür!


Ausgabe von Schulbedarf





Durch bereitgestellte Spendengelder konnten wir zahlreiche Schulutensilien anschaffen und damit vielen Familien helfen.

Impfaktion des Kreis Soest



Bürgermeister Arne Moritz besucht das Begegnungscafe, stellt sich den zahlreichen Fragen und bekommt eine Dankeschöns-Brosche für die herzliche Aufnahme in Lippstadt






Die KIA organisiert für urkrainische Geflüchtete eine Stadtführung in ukrainischer Sprache



Messdienerinnen und Messdiener spenden für die KIA

Vor Corona wäre es eine „normale“ Spende gewesen. Aber was ist in diesen Zeiten schon normal? Deshalb freuen wir uns sehr über den Besuch der Messdiener:Innen der Gemeinden St. Elisabeth und St. Nicolai, die die KIA mit einer Spende von stolzen 980,00.-€ überraschte. Bei der symbolischen Übergabe dieser tollen Unterstützung berichteten Kathrin Dierse,  Anett Göckede und Pastor Torsten Roland von der Aktion, die zu der tollen Spendensumme geführt hat.

In der Woche vor Ostern haben die Jugendlichen mehr als 1.000 Ostereier gemeinsam mit viel Freude gefärbt. Die Ostereier, welche den Messdiener:Innen vom Dreifaltigkeitshospital kostenlos und bereits gekocht zur Verfügung gestellt wurden, wurden in der Osternacht und an den Ostertagen gemeindeübergreifend für eine Spende an den Ausgängen der jeweiligen Kirchen verteilt.
Christian Schoen zeigte sich hocherfreut über die Spende, kommt diese doch in der aktuellen Zeit, wo mehr Besucher in die Kaffeestube kommen und dadurch ein erhöhter Bedarf an Lebensmitteln besteht, mehr als gelegen.


Denim-Week vom Modehaus Leffers

Die Denim-Week vom Modehaus Leffers war ein voller Erfolg, denn wir konnten unzählige von Lippstädtern gespendete Hosen abholen, mit denen wir unseren Gästen gut helfen können. Kunden des Modehauses konnten Hosen abgeben und haben 20 Prozent auf eine neue bekommen. Natürlich ist die Aktion Super angekommen, denn wer macht nicht gerne ein Schnäppchen und unterstützt dabei den Guten Zweck!?

Wir möchten allen Beteiligten daher ein herzliches Dankeschön ausrichten! Vielen, lieben Dank!

Kieferorthopädische Praxis Villa Maxilla spendet für KIA

Eine großzügige Spende haben wir von der kieferorthopädischen Praxis Villa Maxilla bekommen, die uns sehr hilft, in Lippstadt ansässigen Bürgern aus der Ukraine zu unterstützen und für diese möchten wir uns auch im Namen unserer ukrainischen Gäste sehr herzlich bedanken! Vielen lieben Dank!

SG Overhagen Lippstadt spendet für KIA for U!


Einen besonderen Einsatz hat die SG Overhagen Lippstadt für in Lippstadt untergekommene Ukrainer gezeigt. Die Damen haben nämlich die Waffeleisen heiß laufen lassen und gebacken was das Zeug hält - sogar vegane Gaumen wurden verwöhnt. Die Aktion war ein riesiger Erfolg und durch das Engagement wurde ein beträchtlicher Geldbetrag gesammelt, den wir in KIA for U!-Tüten umwandeln konnten. Hierfür möchten wir uns bei Lea Soraru, Melissa Sievers und dem ganzen Team recht herzlich bedanken.

Betreuungsstellen zu Besuch bei der KIA

Offene Fragerunde bei Kaffee und Kuchen: Dem Verein „KIA – Keiner ist allein“ statteten jetzt neun ehrenamtliche rechtliche Betreuer*innen der Diakonie und des Sozialdienstes Katholischer Männer (SKM) sowie die Vertreterinnen jener Betreuungsstellen einen Besuch in der Cappelstraße ab. Neben Katja Gorski stellte Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz den rein aus privaten Spenden finanzierten Verein vor.
„Wir erfuhren zum Beispiel, dass täglich etwa 50 Mittagsessen von den vielen Lebensmittelspenden gekocht werden, oder dass der Verein mit ,KIA for U!‘ ein originelles Hilfsprojekt für ukrainische Geflüchtete initiiert hat“, berichtet Beate Heck vom Betreuungsverein der Diakonie Ruhr-Hellweg. Auch sei es den Gastgeberinnen wichtig gewesen, zu betonen, dass – getreu dem Vereinsnamen – bei „KIA – Keiner ist allein“ jeder und jede willkommen sei. Einen Bedürftigkeitsnachweis müsse niemand vorzeigen.
Was Besucher und Gastgeberinnen der KIA an diesem Nachmittag eint, ist nicht zuletzt die Wertschätzung des Ehrenamtes: „Wir haben gemeinsam festgestellt, wie wichtig das ehrenamtliche Engagement vieler Bürgerinnen und Bürger ist. Wie wichtig Menschen sind, die pragmatisch und vor allem ohne Verwaltungsüberbau schnell helfen können“, so Beate Heck.

Hans-Christian Andersen Grundschule spendet für KIA for U!


Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz und wir freuen uns besonders über diese Spende, da wir unseren ukrainischen Gästen in Lippstadt damit ein großes Hilfsangebot liefern können. Und ohne Euch Lippstädter*Innen geht es nicht. Also vielen, lieben Dank an die Schüler, Eltern und Lehrkräfte der Hans-Christian Andersen Grundschule, sowie jeden Lippstädter und jede Lippstädterin. Dyakuyu und vielen herzlichen Dank!

Brotsonntag: Fröhlich Christliche Gemeinschaft spendet für Vereine



Als großes Anliegen, bezeichnet der Vorsitzende der Fröhlich Christlichen Gemeinschaft, Reinhart Hofert, Bedürftigen gegenüber Verantwortung, Fürsorge und Nächstenliebe zu zeigen. Aus diesem Grund haben wir nun schon zum zweiten Mal in Folge, frisches Brot aus einer örtlichen Bäckerei erhalten um eben jenen Brotsonntag zu ehren. Dazu kamen haltbare Lebensmittel wie Nudeln, Reis und Konserven für unseren Mittagstisch.


Dafür möchten wir der Gemeinschaft um Reinhart Hofert (2.vl) und Andreas Schütte, ein recht herzliches Dankeschön sagen.


Vielen Dank an jeden Mitarbeiter von BHTC






Schützen, Matrosen und Lions spenden für KIA

Konzerte für den guten Zweck


An den 2. – 4. Adventssamstagen fanden in der Jakobikirche Konzerte im Rahmen der Reihe „Konzerte im Advent“ statt. Nam-Sig Gross, den Lippstädter*innen als Pianistin und Klavierpädagogin bekannt, und ihre Tochter Henriette spielten Duette für Klavier und Cello. Am 4. Adventssamstag wurden sie unterstützt durch Clara Kretschmann am Klavier, ehemalige Schülerin vom Nam-Sig Gross, und Maren Horstmann, Querflöte.

Sie luden Interessierte ein, Musik u.a. von Bach, Elgar, Händel und Brahms zu hören, zur Ruhe zu kommen, berührende Literatur für Cello und Klavier zu genießen, Abstand zu gewinnen, sich zu besinnen, sich auf Erinnerungen einzulassen, sich erfreuen zu können in Zeiten von Corona.

Ihr Musizieren gaben sie als Geschenk. Sie wollten ein Zeichen der Dankbarkeit setzen dafür, dass es uns so gut geht in Lippstadt zur Zeit der Pandemie. Am Ausgang der Kirche wurden Spenden gesammelt für die KIA „Keiner ist allein“ e.V. und für orizont – Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Jetzt übergaben die beiden leidenschaftlichen Musikerinnen Henriette und Nam-Sig Gross (Mitte), denen es eine Herzensangelegenheit war durch ihre Musik Gutes zu tun , jeweils 300,- Euro an Renate Rosenkranz und Patrick Gerling vom Verein KIA (v.l), der Bedürftigen in Lippstadt hilft, und an Anja Küthe vom Verein ORIZONT, der sich um Not leidende junge Menschen in Rumänien kümmert, in Beisein von Dagmar Liebscher vom Förderverein der Jakobikirche, die die Organisation übernommen hatte. Die Vertreter*innen der beiden Vereine waren sehr erfreut und dankbar über die großzügige Spende, die in Zeiten der Pandemie noch mehr auf Spenden angewiesen sind, um ihre Arbeit leisten zu können.

Dosen statt Rosen auch von der Stadtverwaltung




Auch bei Bürgermeister Moritz und den Mitarbeiter*Innen der Stadt wurde fleißig  für unsere Aktion gesammelt. Gleich zweimal konnten wir vorbeifahren und haltbare Lebensmittel abholen. Auch dafür möchten wir uns nochmal recht herzlich bedanken - auch im Namen unserer Gäste.


Hans-Christian-Andersen-Grundschule beteiligt sich an KIA-Sammelaktion

Die Hans-Christian-Andersen-Grundschule hat sich in diesem Jahr an der KIA-Weihnachtsaktion „Dosen statt Rosen“ beteiligt. Die Schule unterstützt damit eine wichtige soziale Einrichtung in Lippstadt, der in diesem Jahr durch die Pandemie zahlreiche Einnahmequellen weggebrochen sind. Die Kinder der Schule haben mit der Freude daran, anderen Gutes zu tun, zahlreiche Lebensmittelspenden mitgebracht. Diese konnten nun an Renate Rosenkranz, KIA-Vorstandsmitglied, übergeben werden, die begeistert war von der Menge der Lebensmittel, die die Kinder mitgebracht hatten. Sie bedankte sich herzlich bei der Schulleiterin Brigitte Reich und den Kindern. „An Heiligabend wird nun jeder KIA-Gast eine gut gefüllte Weihnachtstüte bekommen dank Eurer Lebensmittelspenden,“ sagte sie abschließend.

 

Marienschulgemeinde beteiligt sich an KIA-Sammelaktion

„Dosen statt Rosen“. Unter diesem Motto hat der Verein „Keiner ist allein“ (KIA) bis zum 15. Dezember haltbare Lebensmittel für die Weihnachtstüten bedürftiger Menschen in Lippstadt gesammelt. In der Lehrerküche der Marienschule türmte sich in den letzten Tagen Kisten, vollgepackt mit Nudeln, Gemüse und Suppen in Dosen, Kaffee, Marmelade und vielerlei mehr. Neben dem Lehrerkollegium und dem Team des Marienschulcafés haben auch Schülerinnen und Schüler des Grundkurses katholische Religion der Jahrgangsstufe EF gemeinsam mit ihrem Lehrer Dietmar Lange die Spendenaktion der KIA unterstützt. Nach einem Kurzgespräch über verschiedene Aktivitäten sozialer Organisationen war spontan die Idee entstanden, durch eigene Sammelaktionen das Spendenprojekt der KIA zu unterstützen. So spendeten auch andere Mitschüler aus der EF Lebensmittel, die die bereitgestellten Körbe schon in der vergangenen Woche füllten. Dass manch einer sogar an den Nachmittagen mit der Familie Plätzchen gebacken hatte, die in den weihnachtlichen Gabentüten für die KIA-Gäste landeten, bedarf besonderer Erwähnung.

Im laufenden Schuljahr musste für einige Schülerinnen und Schüler der EF das traditionelle Sozialpraktikum „Compassion“ aufgrund der Pandemie abgesagt werden. „Vielleicht ist die Beteiligung an diesem vorbildlichen Sozialprojekt ein kleiner Ersatz“, hofft Dietmar Lange, Koordinator für religiöses Schulleben.

KIA-Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz, ehemalige Lehrerin an der Marienschule, bedankte sich im Namen der KIA für die große Spendenbereitschaft.


Spende Deutsche Industriebau



Spende Privatschule und Internat Schloss Crassenstein


Ein ganz besonderes Nikolausgeschenk bekamen wir vom Internat Schloss Crassenstein. Für uns sowie für ihren gemeinnützigen Verein 'Crassenstein e.V.' haben sich Schüler*innen der Privatschule auf den mittelalterlichen Adventsmarkt in Diestedde gestellt und selbstgemachte Plätzchen sowie ,,crasse" Marmeladen verkauft. Somit kam ein Betrag in Höhe von 250,- Euro zustande über den wir uns sehr freuen! Natürlich haben wir selbst auch noch Kekse für unsere Gäste bekommen. Für das außerordentliche Engagement möchten wir uns nochmal recht herzlich bedanken!

Heimatpreis der Stadt Lippstadt für unsere KIA-Karte



Engagementpreis des paritätischen Wohlfahrstverbandes

 

Zum dritten Mal hat der Paritätische NRW in Kooperation mit der Stiftung Gemeinsam Handeln soziale Organisationen mit dem Engagementpreis ausgezeichnet. Pandemiebedingt fand die Veranstaltung im Hybridformat im Codeks Wuppertal statt.

Der erste Platz (4.000 Euro) ging an KIA – Keiner ist allein e. V. Der Verein betreibt in Lippstadt eine Kaffeestube und eine Kleiderkammer. An sechs Tagen in der Woche bietet KIA einen Mittagstisch an und hilft Bedürftigen mit einer Lebensmittelausgabe. Ausgezeichnet wurde KIA für ein Projekt zum Thema nachhaltige Ernährung, das der Verein mit drei Lippstädter Grundschulen umsetzen wird. „Das Projekt ist ein sensibler Türöffner in das weitere Hilfesystem“, so die Jury. Es setzt nicht bei der individuellen Armut und Bedürftigkeit der Kinder an, sondern beim Thema Lebensmittelverschwendung.

Vielen Dank für die Unterstützung an die Dr. Arnold Hueck-Stiftung



KIA Sommer-Erwachen



Am Samstag, den 21.08.2021 durften wir mit unseren Gästen das sog. Sommer-Erwachen feiern. Hierzu konnten im Vorfeld Patenschaften für 10,- erworben werden, die einem Gast ermöglicht haben ein tolles Essen in toller Atmosphäre zu genießen. Die Lippstädter Bürger haben da mal wieder ihre Großzügigkeit bewiesen und jede Patenschaft wurde erworben - an dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön!

Zu Essen gab es ein Saltimbocca und ein herrliches Tiramisu. Eröffnet wurde der Abend vom 1. Vorsitzenden Christian Schoen und von der stellv. Bürgermeisterin Sabine Pfeffer. Auch wurde das Team von einem Gast überrascht, der in einer emotionalen Rede hervorhob, wie sehr er die KIA doch bräuchte und wie dankbar er doch ist, dass es diese gibt.

Aber auch die KIA braucht ihre Gäste und alle fleißigen Helfer, wie z.B. auch die Malteser, die uns wieder tatkräftig unterstützt haben. Abgerundet wurde das Programm dann noch durch Christoph Peters an der Panflöte und Tobias Simon am Klavier.

Alles in allem war es ein gelungener Abend für den wir uns bei allen Beteiligten nochmal recht herzlich bedanken möchten!


Bürgermeister besucht KIA




Bürgermeister Arne Moritz besuchte die KIA und informierete sich über die schwierige Situation bedingt durch Corona. Er zeigte sich sehr interessiert an den Projekten der KIA, lobte den unermüdlichen Einsatz und sagte Unterstützung unserer Arbeit zu.


Teilnahme der KIA am Projekt "Zentrenmanagement" der Stadt





Mithilfe des Projekts "Zentrenmanagement" soll die Attraktivität der Innenstadt Lippstadts aufgewertet  und Wege in eine attraktivere Zukunft gefunden werden. Im Rahmen der Bestandsaufnahme der Innenstadt besuchten Caroline Uhlig, Pia Bültmann von complan Kommunalberatung und die studentische Mitarbeiterin Marlene Kleinschmidt auf Einladung hin die KIA und informierten sich über unsere Einrichtung und unsere Arbeit. Sie sind sehr interessiert an unserer Teilnahme, da sie auch im Bereich "Soziales" Entwicklungen anstoßen wollen und freuen sich schon auf gemeinsame Projekte.


Spende M4-Fitness bzw. Kunden


Statt eine Entschädigung für die ausgefallene Trainingszeit zu beanspruchen, haben Mitglieder von M4-Fitness die Hälfte ihres Monatsbeitrags März für den guten Zweck gespendet. Genau 1267,88 Euro sind somit zusammengekommen und helfen uns und dadurch unseren Gästen sehr. Wir möchten uns dafür nochmal herzlich bei den Mitgliedern und auch bei Herrn Kemper für die Zuwendung und die wirklich gelungene Aktion bedanken - vielen, vielen Dank!


Unterstützung von Ikbay e.V.

Auch in Dortmund denkt man an uns und unsere Arbeit und somit hat uns Fatih Ates diese großzügige Spende anlässlich des Ramadans überreicht. Wie unten beschrieben bedeutet Ramadan auch Teilen und dafür möchten wir uns recht herzlich bedanken!

Solidarität im Ramadan





Anlässlich des Ramadans hatten wir in der Küche tatkräftige Unterstützung des Vereines Wikult aus Paderborn.

Hier wurden keine Kosten und Mühen gescheut, um unseren Gästen ein tolles Gericht bestehend aus Kisir-Bulgur-Salstasi, Patates Salatasi, Kalem Böregr,Yogurtlu Makrana und Findikli ve Sade Kek
zu bescheren, denn im Ramadan wird Teilen großgeschrieben. Unsere Gäste waren satt und begeistert und wir sind es auch!

Diese Aktion wird an den zwei kommenden Montagen fortgesetzt. Wikult e.V. und KIA e.V. freuen sich darüber sehr.


Besuch von der Fröhlich christlichen Gemeinschaft


Wir hatten einen netten Besuch von Reinhart Hofert und Andreas Schütte von der ,,Fröhlich christlichen Gemeinschaft".

Anlässlich des ,,Brotsonntags" bekamen wir frisches Brot, Brötchen und leckeren Kuchen gespendet, was uns und unsere Gäste wirklich sehr gefreut hat. Der Fröhlich - christliche Gemeinschaft e.V. versteht sich weder als katholisch, noch evangelisch und möchte ein wenig zu den Wurzeln zurück, in denen das Soziale und das Miteinander im Vordergrund stand. Wer sich für diese Idee interessiert oder ggfs. einen Anlaufpunkt sucht, kann ja gerne mal auf folgender Internetseite stöbern:




Süßigkeiten für unsere Gäste

Süßigkeiten für unsere Gäste gab es heute von der HELLA Unternehmenskommunikation. Hier hat man in den verschiedenen Bereichen noch haltbare Süßigkeiten vom Weihnachtsfest zusammengetragen und sie uns bzw. unseren Gästen zur Verfügung gestellt. Herzlichen Dank dafür!

100 Jahre SI, 100 Tüten für die KIA

Unter dem Motto „100 Jahre SI, 100 Tüten für die KIA“ hat der SI (Soroptimist-International-Club) Bad Waldliesborn 100 Tüten für Bedürftige gepackt und sie an die KIA überreicht. Neben FFP2-Masken, enthält jede Tüte Desinfektions- und Hygieneartikel sowie Süßigkeiten zum Aufmuntern. KIA-Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz bedankt sich ganz herzlich für diese großzügige Spende.

 

#MakeMeTakeMe



Eine Initiative, die wir natürlich gerne unterstützen! Und da sich schon viele fleißige Helfer hingesetzt und gehäkelt haben. Sind wir nun in der Lage Einkaufsnetze in der KIA bzw. samstags an unserem Wochenmarktstand abzugeben. Wobei wir uns natürlich auch über jede Spende freuen.

Spende vom Rotary-Club Erwitte-Hellweg

Einen Betrag von 5000 Euro spendete jetzt der Rotary Club Erwitte-Hellweg an den Verein KIA Keiner ist allein e.V.in Lippstadt. Renate Rosenkranz, KIA-Vorstandsmitglied bedankte sich für die Spende, die gerade im Corona Lockdown für die Aktion Keiner Ist Allein (KIA) sehr hilfreich ist; Die Bedürftigen seien von der Corona Pandemie besonders hart getroffen. Club-Präsident Peter Graewe-Wöstemeier: „Das freut uns als Rotarier, wenn unsere Hilfe direkt an der richtigen Adresse ankommt.“


Das Geld stammt aus dem alljährlichen Adventskalenderprojekt des Rotary-Clubs Erwitte-hellweg. Es ist in der Region mit einem jährlichen Reinerlös von rund 25 000 Euro das seit über 10 Jahren erfolgreichste Projekt seiner Art. Das Geld wird an soziale Projekte und Einrichtungen in der Region ausgekehrt.


Die soeben gespendete Summe von 5000 Euro soll für Mittagessen für Wohnungslose und hilfsbedürftige Familien, vor allem deren Kinder, verwendet werden. Täglich holen die Wohnungslosen, die zur Zeit in der Hospitalstraße in Lippstadt untergebracht sind, frisch gekochtes Mittagessen ab. Da das Schulessen momentan ausfällt und auch nicht alle Kinder in der Offenen Ganztagsschule sind, ist es nach Darstellung von Renate Rosenkranz wichtig, dass diese benachteiligten Kinder wenigstens eine warme Mahlzeit am Tag erhalten.


Spendenaktion Anna und Johann Beser


Durch einen aufmerksamen Facebooknutzer haben wir glücklicherweise die Möglichkeit bekommen, an der Spendenaktion der Fam. Beser teilzunehmen, die insgesamt 5000 Euro gespendet hat, von denen 1000 Euro an unsere Einrichtung gingen. Wir möchten uns auch im Namen unserer Gäste für dieses vorbildliche soziale Engagement nochmal herzlich bedanken!

2.000 Euro für die KIA – Keiner ist allein e.V.



Lippstadt. Die Freude in der KIA ist riesig, denn die Volksbank Beckum-Lippstadt hat eine großzügige Förderung für die gemeinnützige Einrichtung an der Cappelstraße bewilligt. Gespendet wurden 2.000 Euro als Zuschuss für Lebensmittel und Bekleidung. „Uns freut vor allem die unbürokratische Hilfe in der aktuellen Coronazeit“, sagt Christian Schoen, Vorsitzender des Vereins KIA – Keiner ist allein e.V. Ganz begeistert zeigen sich auch KIA-Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz, Teamleiterin Katja Gorski und Volksbank Filialleiter Wilfried Krumtünger.

Spende der Soroptimisten Lippstadt

Die Präsidentin der Soroptimisten Lippstadt Dr. Larissa Barnstorf-Laumanns überreicht die Spende von 1000 Euro an das KIA Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz.
Wir bedanken uns recht herzlich für die großzügige Unterstützung.

KIA freut sich über großzügige Unterstützung durch die Dr. Arnold Hueck-Stiftung

Die Freude in der KIA ist riesig, denn die Dr. Arnold Hueck-Stiftung hat wieder einmal eine großzügige Förderung für die gemeinnützige Einrichtung in der Cappelstraße bewilligt. Gespendet wurden 3.000.- € als Zuschuss für Lebensmittel und Winterbekleidung. Vor allem die Unterstützung für die Winterbekleidung hilft ungemein. Haben doch aktuell viele Besucher der KIA-Kaffeestube mit den ungewöhnlichen „eisigen“ Temperaturen zu kämpfen und freuen sich dadurch über wärmende Handschuhe und Mützen.
„Uns freut vor allem die unbürokratische Hilfe in der aktuellen Zeit“, sagte Christian Schoen, Vorsitzender des Vereins KIA - Keiner ist allein e.V. -, ganz begeistert über die schnelle Unterstützung durch die Stiftung.
„Wir sind regelmäßig in engem Austausch mit Vertretern der Dr. Arnold Hueck-Stiftung, die auch seit Jahren Hilfe anbietet“, zeigte sich KIA-Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz ebenfalls sehr angetan von der guten Zusammenarbeit.

,,Humanitas" unterstützt KIA und Tafel

Lippstadt. Der gemeinnützige Verein „Humanitas“ der Lippstädter Freimaurerloge unterstützt die Caritas-Tafel in Lippstadt und den Verein KIA „Keiner ist allein“ mit jeweils 1000 Euro. Bei beiden Spendenempfängern sei das Geld sehr gut aufgehoben, sagte Humanitas-Schatzmeister Rainer Bäuerlein, als er gemeinsam mit Andrea Lutterbüse dem Leiter der Lippstädter Tafel, Willi Pieper, und KIA-Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz die beiden Schecks überreichte.

„Gerade in Zeiten von Corona ist finanzielle Unterstützung für die Tafel besonders wichtig“, erklärte Willi Pieper. „Denn es brechen einige Einnahmequellen weg. Und 1000 Euro helfen uns richtig weiter.“ Auch Renate Rosenkranz dankte dem Verein Humanitas für die großzügige Geldspende. „Wir haben deutlich weniger Möglichkeiten, Spendengelder zu sammeln, weil fast alles abgesagt wurde. Da kommt diese Summe genau zur richtigen Zeit.“

Foto: Tafel-Leiter Willi Pieper (links) und KIA-Vorstandsmitglied Renate Rosenkranz (rechts) nehmen je einen 1000-Euro-Spendenscheck  aus den Händen von Andrea Lutterbüse und Rainer Bäuerlein von der Lippstädter Freimaurerloge „Zum lebendigen Kreuz“ entgegen. Foto: Caritas/Bottin

 Für jeden einzelnen Schritt möchten wir uns nochmal ganz herzlich bei IMI Heimeier bedanken!

Zeitungsverlag der Patriot


Kfd Bad Westernkotten kauft KIA-Karten


Die Kfd Bad Westernkotten erwirbt für 430 € KIA-Karten. 143 KIA-Karten wurden gekauft und uns zur Verfügung gestellt, um sie an bedürftige und in Not geratene Menschen in der KIA zu verschenken, damit diese dann ein Mittagessen mit einem Getränk, Lebensmittel oder auch Kleidung bekommen können. Wir bedanken uns recht herzlich für diese großzügige Spende, die gerade in der Zeit der Corona Pandemie vielen Menschen helfen wird.  



Die Wunschbaum-Aktion vom örtlichen dm-Markt war ein voller Erfolg!

Wir durften unseren Gästen zu Nikolaus eine ganz besondere Freude machen, denn die Wunschbaum-Aktion war in diesem Jahr ein voller Erfolg. Hierzu hatten Kunden des dm-Marktes die Möglichkeit vorgefertigte Tüten für Frauen, Männer, Mädchen und Jungen zu erwerben, damit sie dann an unsere Gäste weitergegeben werden können. Obendrauf gab es eine 150 Euro Spende! Auch hier wurde wieder großzügig an uns und unsere Gäste gedacht und dafür ein herzliches Dankeschön!         






Weitere Unterstützung für ,,Dosen statt Rosen"


Es erreichte uns auch eine Spende der Bewohner*innen von Service-Wohnen-Osterbach in Bad Westernkotten. Diese haben Geld, Lebensmittel und Tierfutter gesammelt, sowie selbstgebackene Kuchen gebacken und uns bzw. unseren Gästen somit in dieser Zeit eine helfende Hand zu reichen. Diese Aktion werden sie auch nochmal wiederholen!

Herzlichen Dank!




Computer Sommer GmbH spendet an die KIA

Nach dem neuen PC für unser Büro hat Computer Sommer uns nun in der Vorweihnachtszeit mit einer Spende in Höhe von 1000 Euro bedacht. In den vergangenen Jahren war es sonst Tradition, den Kunden Schokolade und bedruckte Weihnachtskarten zukommen zu lassen. Dieses Jahr wollten sie das Geld viel lieber Spenden und die Wahl fiel dann sehr schnell auf die KIA. Somit durften wir Oliver Strupath und Jennifer Riedel bei uns begrüßen und zusätzlich über unsere Arbeit informieren. Es war ein schöner Besuch, für den wir uns (auch im Namen unserer Gäste für die Spende) ganz herzlich bedanken möchten.



Unsere Freunde von HBPO sammeln für ,,Dosen statt Rosen``

Wiedereinmal hatten wir Besuch von Mitarbeitern der Firma HBPO, die für unsere Aktion ,,Dosen statt Rosen´´ haltbare Lebensmittel gesammelt haben. Auch gab es Spielzeuge und Bücher für unsere GiveBox. Es ist eine beachtliche Menge zusammengekommen und dafür möchten wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken!


Zur Info: Im Juli ist HBPO zum ersten Mal auf uns zugekommen und hat uns an ihrem Covid-Fond in Form von 2000 Euro beteiligt. Im September wurde dann eine große Kleidungsspende übergeben, über die sich auch unsere Gäste sehr gefreut haben.




KIA ,,on Air" bei 'Evangelisch im Bürgerradio' Radio Lippeland/Hellweg Radio


Am 7. Dezember sind wir bei Radio Lippeland zu Besuch und geben gemeinsam mit Pastor Peters Einblick in die Geschichte der KIA und die Arbeit in der Adventszeit sowie unter Coronabedingungen. Wer Lust hat sich die Sendung anzuhören, kann dies in der Zeit von 20:00 - 21:00 Uhr. Mit dabei ist eine musikalische Untermalung von unter anderem den Rolling Stones, Reinhard Fendrich, Ina Müller und weitere.



Spende des SPD-Ortsverbandes Lippstadt

Da wir auf Weihnachten zusteuern und unsere ,,Dosen statt Rosen"-Aktion in vollem Gange ist, hat uns auch die SPD besucht und uns großzügige Spenden mitgebracht. Dafür möchten wir uns vielmals bedanken!


Spende des ev. Krankenhauses über 120 festliche Weihnachtsessen + Schokonikoläuse und Beteiligung am diakonischen Weihnachtsmarktes der  Kirchenkreises Soest Arnsberg und der Diakonie Ruhr-Hellweg



Mit der Spende beteiligt sich das Evangelische Krankenhaus gemeinsam mit zahlreichen anderen diakonischen Einrichtungen und Kirchengemeinden an dem diakonischen Weihnachtsmarkt des Kirchenkreises Soest Arnsberg und der Diakonie Ruhr-Hellweg. Bei diesem digitalen Weihnachtsmarkt wird auf der Homepage des Kirchenkreises unter www.evkirche-so-ar.de ab dem 1. Dezember bis Heiligabend jeden Tag ein kurzer Videobeitrag veröffentlicht, in dem zu sehen ist, wie sich Menschen in der Region untereinander helfen und Freude bereiten. Der diakonische Weihnachtsmarkt startet am Dienstag mit dem Videobeitrag des EVK Lippstadt. Für diese großzügige Spende möchten wir uns auch im Namen unserer Gäste vielmals bedanken!

Der Patriot hilft KIA mit 2500 Euro


Weihnachtszeit ist Spendenzeit: Doch wenn das Geld bereits vorher helfen kann, findet die traditionelle Spendenaktion des Patriot 2020 eben schon im November statt. Somit bleibt das Geld in diesem Jahr in Lippstadt der KIA natürlich sehr!


Wir möchten uns beim Patrioten und allen Beteiligten ganz herzlich bedanken!

Zeitungsverlag der Patriot/Cegelski


Adventskonzerte von Henriette und Nam-Sig Gross

Musik kann man auch geben!  Leider abgesagt!


Henriette und Nam-Sig Gross (die vielen Lippstädter*innen und ihren Kindern als Pianistin und Klavierpädagogin wohlbekannt sein dürfte) möchten ihre Musik verschenken. Sie laden all diejenigen, die an den Adventssamstagen vormittags in die Jakobikirche kommen wollen, ein, Stücke von Bach, Bruch, Elgar, Fauré, Händel, Mendelssohn-Bartholdy und Saint-Saens zu hören – zur Ruhe zu kommen, berührende Literatur für Cello und Klavier zu genießen, Abstand zu gewinnen, sich zu besinnen, sich auf Erinnerungen einzulassen, sich erfreuen zu können.


Die beiden Musikerinnen möchten ein Zeichen der Dankbarkeit setzen dafür, dass es uns so gut geht – in dieser Zeit, bei diesem Pandemie-Geschehen, in dieser unserer Stadt. Ihr Musizieren geben sie als ein Geschenk; Am Ausgang der Kirche steht aber ein Körbchen, in das die Zuhörer für die KIA oder aber den Verein Orizont spenden können.


Die Zahl der Plätze in der Kirche ist zurzeit sehr begrenzt, deshalb ist eine Voranmeldung über die Website der Jakobikirche (Link kopieren und einfügen: https://jakobikirche-lippstadt.de/2020/02/henriette-nam-sig-gross/) erforderlich, um am gewünschten Lieblingssamstag auch einen sicheren Platz zu bekommen. Das Programm bleibt an jedem Samstag dasselbe.


Termine: an jedem Adventssamstag von 11.30 bis 12.15 Uhr

  • 05.12.
  • 12.12.
  • 19.12.


dm-Aktion ,,Weihnachten von ganzem Herzen"

Wie im letzten Jahr gibt es auch diesmal wieder eine Wunschbaum-Aktion. Hierzu bekommen die Kunden des dm-Marktes auf der Langen Straße die Möglichkeit, eine oder mehrere Geschenktüten zu erwerben, um damit funseren Gästen eine kleine Freude zu bereiten. Die Tüten können ganz einfach mitgenommen und an der Kasse bezahlt werden.

Wir hoffen auf eine rege Beteiligung und bedanken uns schonmal recht herzlich bei den Organisatoren.  


Eine helfende Hand aus der Nachbarschaft

Auch aus unserer unmittelbaren Nachbarschaft haben wir aufgezeigt bekommen, was es heißt, nicht allein zu sein. Herr Uwe Hagenhoff kam mit einem Scheck in Höhe von 500 Euro vorbei und hilft uns somit in einer schwierigen Zeit!

Vielen herzlichen Dank dafür und auf eine weiterhin tolle Nachbarschaft!

Weihnachten steht bald vor der Tür - Die KIA startet wieder ihre Sammelaktion „Dosen statt Rosen“

Auch in diesem Jahr startet der Verein KIA – Keiner ist allein e.V. wieder seine Sammelaktion „Dosen statt Rosen“ zu Gunsten der traditionellen Weihnachtsfeier, welche an Heiligabend hoffentlich trotz Corona stattfinden kann. Neben einem Weihnachtsessen und einer Andacht, wird es für jeden Gast eine gut gefüllte Weihnachtstüte geben. „Da die Kaffeestube nach der Weihnachtsfeier für ein paar Tage geschlossen wird, werden wieder dringend haltbare Lebensmittel benötigt“, teilen die Organisatoren mit. Ab sofort können von montags bis samstags in der Zeit zwischen 8.30 und 14.00 Uhr in der Einrichtung in der Cappelstraße 23 die Lebensmittel bis zum 15.12. abgegeben werden. Gesammelt werden unter anderem: Nudeln, Gemüse und Obst in Dosen, Suppen, Kaffee, Marmelade, Plätzchen etc. Sämtliche gespendete Lebensmittel werden an die Gäste weitergegeben, damit diese ebenso Weihnachten feiern und genießen können.

Der KIA sind durch die Corona Pandemie viele Einnahmequellen weggebrochen und somit versucht der Verein diese Lücken durch Aktivitäten zu schließen. Die KIA freut sich über jede noch so kleine Lebensmittelspende, aber auch Geldspenden sind herzlich willkommen und bedankt sich schon jetzt bei allen Spendern recht herzlich.

Herbstvergnügen an der KIA


Herrlich duftete es zum Verkaufsoffenen Sonntag und lecker war es auch noch. Es gab nämlich selbstgemachte Reibekuchen gegen eine Spende. Vielen Dank an jeden einzelnen Unterstützer!

,,Jetzt Herz zeigen" war ein voller Erfolg - vielen Dank an den dm-Markt Lippstadt

Heute waren wir bei Frau Nolte vom örtlichen dm-Markt. Mit Freude überreichte sie uns den Spendencheck in Höhe von 672,78 Euro, die sich aus dem Tagesumsatz vom 28.09.2020 ergeben haben. 5% durften wir für unseren Verein verbuchen und dafür möchten wir uns nochmal bei allen Beteiligten bedanken!

Herbstvergnügen auch an der KIA



Am verkaufsoffenen Sonntag, dem 18.10.2020 duftet es auch an der KIA (Cappelstr. 23) nach Kirmes. Von 12 bis 17 Uhr gibt es gegen eine Spende frisch gebratene, leckere Reibekuchen, wer will auch mit selbstgemachtem Apfelmus, zum Mitnehmen.Dort können sich Interessierte auch über die Arbeit der KIA informieren. Des Weiteren wird das Jubiläumskochbuch verkauft. Neu im Angebot ist die KIA-Maske in frischem KIA-Grün oder gedecktem Grau mit dem farbigen KIA-Logo. Auch die KIA-Karte ist hier erhältlich, die für 3,- € gekauft werden kann. Diese kann man Bedürftigen schenken, die dann ein warmes Mittagessen und ein Getränk, Lebensmittel oder Kleidungsstücke aus der Kleiderkammer in der KIA bekommen. Wir freuen uns über zahlreiche Besucher.

,,Jetzt Herz zeigen!"


Am Samstag durften wir uns vor dem dm-Markt auf der Langen Str. präsentieren und fleißig Spenden sammeln. Angeborten wurde leckerer Zwiebelkuchen in der herkömmlichen, sowie vegetarischen Variante.

Hauptziel dieser Aktion war allerdings ein anderes. Wir wollten fleißig Werbung für den Aktionstag ,,Jetzt Herz zeigen" machen, denn 5% des Tagesumsatzes gehen an unseren Verein. Wir möchten uns dafür nochmal recht herzlich beim Team vom dm-Lipstadt und allen Unterstützern, die unser Sparschwein so hingebungsvoll fütterten bedanken.

 

Vierte Runde, neues Glück – Die Aktion „Jetzt Herz zeigen!“


Rund 31 Millionen Menschen in Deutschland engagieren sich jedes Jahr ehrenamtlich. Diese wertvolle Engagementkultur leistet einen großen Beitrag zu einem gelingenden Zusammenleben. Meistens wirken Ehrenamtliche dabei im Verborgenen und halten das, was sie tun, für selbstverständlich – „keine große Sache“. Aber das ist es eben doch: Wer sieht, wo Hilfe gebraucht wird und aus Überzeugung mit anpackt, der hat Anerkennung verdient. Deshalb hat dm 2014 seine Sozialinitiative „HelferHerzen“ ins Leben gerufen, denn Engagement verdient Anerkennung.

Verrückter konnte 2020 kaum werden. Durch die Corona-Pandemie ist das Engagement und das gemeinsame Erleben im Bereich des sozialen und kulturellen Lebens sowie im Ehrenamt gemeinnütziger Vereine und Projekte beinahe zum Erliegen gekommen. Viele haben das selbst im direkten Umfeld erlebt, konnten durch verschiedene Einschränkungen nicht mehr ihrem eigenen Ehrenamt nachkommen. Unzählige Organisationen und Projekte sind daher derzeit mehr denn je auf Spenden und Aufmerksamkeit angewiesen, um ihr Engagement weiterführen zu können.

Nach zwei erfolgreichen Runden von „HelferHerzen – der dm-Preis für Engagement“ mit über 2.000 ausgezeichneten Engagierten und der dritten Runde „Herz zeigen!“ im Jahr 2018 mit rund 3.800 Spendenpartnern startet 2020 die vierte Runde „HelferHerzen“.

Die KIA freut sich natürlich sehr, dieses Jahr auch wieder Partner dieser Aktion zu sein und dankt dem Team des DMs auf der Langen Str. hier in Lippstadt.

Am 28.09.2020 ruft dm-drogerie markt zu einem bundesweiten Spendentag auf und spendet 5% des Tagesumsatzes. Besuchen Sie die dm-Märkte am 28.09.2020, um den nationalen Spendentag gemeinsam zum Erfolg werden zu lassen. Wir und die anderen Spendenpartner von „Jetzt Herz zeigen!“ werden es Ihnen danken.




HBPO hat an KIA und andere Organisationen gedacht - vielen Dank dafür!


Der Lippstädter Automobilzulieferer HBPO hat in den vergangenen Wochen insgesamt 16.500 Euro an neun Organisationen aus dem Kreis Soest übergeben.


Die HBPO-Belegschaft durfte Vorschläge einreichen, wer unterstützt werden soll. „Wir freuen uns sehr, dass unser Team so viele gute Vorschläge eingereicht hat“, so Anja Sprenger, Director Human Resources. Alle neun Organisationen aus dem Kreis Soest und Lippstadt haben die Geldspritze in der aktuellen Situation dringend gebraucht. „Insbesondere Vereine oder Organisationen, die sich aus Spenden finanzieren, haben während der Corona-Pandemie vor großen Herausforderungen gestanden. Allein durch die Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen sind die meisten Vereine an ihre Grenzen gestoßen.“


Unterstützt hat HBPO die folgenden Einrichtungen: Sozialdienst katholischer Frauen in Lippstadt e.V., Tafel Lippstadt, KIA e.V. Lippstadt, Frauenhaus Soest, Tierheim Soest, Tiere bauen Brücken e.V., Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Soest, Kinderintensivstation des Evangelischen Krankenhauses Lippstadt – alle mit jeweils 2.000 Euro und die Bernhard Honkamp Schule in Welver mit 500 Euro.


„Wir sind dankbar, dass wir in dieser turbulenten und unsicheren Zeit diese neun Organisationen und Einrichtungen mit einer Finanzspritze unterstützen konnten. Das Geld wird bei allen für Anschaffungen genutzt, die jetzt entweder nötig geworden sind oder eben aktuell ohne die Spende so nicht getätigt hätten werden können“, so Anja Sprenger weiter.


Die Corona-Pandemie hat weltweit eine große Welle der Solidarität ausgelöst. Plastic Omnium, der Mutterkonzern von HBPO, hat sich im Frühjahr dazu entschieden, im Rahmen der globalen ACT FOR ALL-Kampagne einen Covid-19-Fonds aufzulegen. HBPO hatte somit die Möglichkeit, weltweit insgesamt 44 Organisationen unterstützen zu können, die besonders von der Corona-Pandemie betroffen waren. ACT FOR ALL verbindet die Themen Arbeitssicherheit, Umweltschutz und Soziale Verantwortung – sowohl innerhalb als auch außerhalb des Unternehmens.


Besuch aus Büttelborn, Hessen


Wir hatten einen erfreulichen Besuch, denn Angelika Jockel war da und hatte einen Scheck von über 2000 Euro mit dabei.

Kurz zur Information: Frau Jockel, die schon sehr erfolgreich Aktionen wie "Tausend Mützen für Bärenherz" und den Verein "Du musst kämpfen e.V." unterstützt hat, hat diesmal Mundschutzmasken genäht. Diese wurden für einen kleinen Obulus verkauft und somit wurden 6000 Euro erlöst.

Dafür, dass wir einer der drei Begünstigten waren möchten wir uns einmal recht herzlich bedanken!
Was Frau Jockel in dieser Zeit geleistet hat, ist mit Worten nicht zu beschreiben!


 


Malteser spenden Mundschutzmasken

Vor Corona wäre es eine außergewöhnliche Spende gewesen. Aber was ist in diesen Zeiten gerade schon normal? Deshalb freuen wir uns abermals über den Besuch der ortsansässigen Malteser mit 70 selbstgenähten Mundschutzmasken im Handgepäck. Bei der Übergabe der Masken berichteten Yvonne Deimel und Katrin Schwemmer vom Malteser Hilfsdienst Lippstadt e.V. von der überwältigenden Solidarität der vergangenen Wochen. So gab es 30 Personen, die verschiedene und vor allem schöne und bunte Stoffe für das Material der Masken spendeten. 16 ehrenamtliche Näherinnen fanden sich nach einem Aufruf der Malteser und hatten innerhalb kürzester Zeit über 430 Masken fertiggestellt. Dabei wurden sie von dem Funktionsteam der Malteser unterstützt, die die Logistik gewährleisteten und alle Näherinnen mit Stoff und Zubehör versorgten.

Diese Spende kommt wieder mehr als gelegen, denn zusätzlich zu dem Lebensmittelverkauf, ist seit dem 18. Mai 2020 in der KIA-Kaffeestube auch die Einnahme von Frühstück und Mittagstisch direkt vor Ort wieder möglich. Da jedoch viele der Gäste nicht über eigene Masken verfügen, sind wir vor Ort in der Lage, hier jederzeit kurzfristig auszuhelfen, damit alle geforderten Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden können.

Auch jetzt möchten wir uns wieder herzlich für dieses Engagement bedanken!

 

Infekt-Protect Shield hergestellt von Schweizer Optik und gespendet von Optik Weiss


Auch Herr Michael Abbé vom Optiker-Urgestein Weiss in Lippstadt hat an uns gedacht und uns sogenannte Infekt-Protect Shields oder ugs. Schweißermasken gespendet. Diese sind besonders hygienisch, angenehm zu tragen und ressourcenschonend. Für unseren Lebensmittelverkauf also wirklich optimal!

Ein herzliches Dankeschön möchten wir daher an Schweizer Optik und Optik Weiss in Person von Herrn Abbé richten!

 

Malteser Hilfsdienst Lippstadt näht Mundschutzmasken für die KIA


Es ist einfach schön, dass es auch in diesen turbulenten Zeiten Menschen gibt, die über den Tellerrand hinausblicken und Anderen helfen wo sie nur können. Wie Privatpersonen auch, hat sich der Malteser Hilfsdienst Lippstadt hingesetzt und genäht was das Zeug hält, damit wir uns und unsere Gäste mit Mundschutzmasken versorgen können.


Vielen Dank dafür!

Besuch des Weihbischofs Dr. Dominicus Meier


Am Freitag durften wir Weihbischof Dr. Dominicus Meier aus Paderborn empfangen.

Bei Hähnchenbrustfilet, geschmorten Möhren, Reis und einem Dessert durften wir über unsere Arbeit informieren und sind damit auf Interesse gestoßen. Es war schöner Besuch, für den wir uns bedanken möchten.

 


,,Tüten pack'"-Aktion / Weihnachtsfeier

Mit vielen helfenden Händen haben wir es auch dieses Jahr wieder geschafft, die Lebensmittel aus unserer ,,Dosen statt Rosen"-Aktion in die dafür vorgesehenen Tüten zu packen. Damit haben wir unseren Gästen auf der Weihnachtsfeier eine riesige Freude machen können.

Es war ein schöner besinnlicher Nachmittag mit leckerem Essen, garniert durch eine Andacht von Pastor Peters, der auch dieses Jahr wieder schöne Worte gefunden hat, um die Weihnachtszeit zu beschreiben. Alles in allem eine gelungene Feier in der sich Mitarbeiter wie Gast sicher sein konnte; ,,Keiner ist Allein"

 

Sammelaktion der Jahrgangsstufe EF der Marienschule


,,Dosen statt Rosen"


Auch die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe EF der Marienschule ließen sich unter diesen Vorzeichen nicht lange bitten, an der jährlichen Aktion erstmalig teilzunehmen. „Ein großer Teil der Schülerinnen und Schüler bereitet sich in den kommenden Wochen auf das Sozialpraktikum „Compassion“ vor, das sie im Januar für zwei Wochen in soziale Einrichtungen in Lippstadt und Umgebung führen wird“ erklärte Religionslehrer Dietmar Lange, „was liegt da näher, als sich als besonderes Zeichen für zukünftiges Engagement an dem KIA-Projekt zu beteiligen“. In den vergangenen Tagen hatte so jede Schülerin und jeder Schüler der Jahrgangsstufe von zuhause das ein oder andere Lebensmittel mitgebracht, sodass die Sprecher der Jahrgangsstufe ihre Sammelergebnisse am vergangenen Freitag voller Freude überreichen konnten.

„Mit diesen Aktivitäten macht ihr Menschen eine große Freude, deren Geldbeutel großartige Geschenke nicht zulässt. Umso schöner, dass Ihr durch Euer Geschenk hier Weihnachtsfreude vermittelt“ bedankte sich Renate Rosenkranz als Mitverantwortliche der KIA bei den Schülern Julian, Lou, Emma und Rebekka, nicht ohne anzuregen, dieses Projekt zu einer jährlichen Vorbereitung auf das anstehende Sozialpraktikum zu nutzen.

 

Eine weitere Spende


Auch von der Pfarrcaritas Cappel bekamen wir Besuch und für die Spende möchten wir uns recht herzlich bedanken!

Besuch der Deutschen Industriebau Group


Einen erfreulichen Besuch hatten wir von der Deutschen Industriebau Group die sich über die Arbeit der KIA informieren wollte und unseren Verein mit einer  Spende in Höhe von 3000 Euro bedacht haben.  

 

DM-Aktion


Die DM-Weihnachtsaktion war dieses Jahr ein voller Erfolg und wird viele Kinderäuglein zum strahlen bringen. Aus dem Sortiment durften sich die Kinder Waren im Wert von 5 Euro aussuchen und diese auf einen Wunschzettel schreiben, den die Kunden erfüllen konnten. Und die Wünsche, die von Shampoo, Zahnpflegeprodukten bis hin zu Haaröl reichten wurden erfüllt!

Als besonderes Sahnehäubchen kam noch eine großzügige Spende in Höhe von 250 Euro hinzu. Da die Mitarbeiter von unserer "Dosen statt Rosen"-Aktion erfuhren, beschlossen sie auch kurzerhand diese Aktion im privaten Rahmen zu unterstützen.

An dieser Stelle möchten wir uns vielmals für das Engagement der DM-Mitarbeiter bedanken und ihnen ein besinnliches Weihnachtsfest wünschen!

 

Die Einladung der Dt. Bank


Am Donnerstag durften wir die Waffelbackaktion vom letzten Jahr wiederholen, hierzu trafen wir uns im Foyer der Deutschen Bank, Woldemei 17, um die KIA vorzustellen. Fleißige Bankmitarbeiter ließen die Waffeleisen glühen, schenkten Kaffee und sogar den ein oder anderen Glühwein aus, während wir mit den Kunden ins Gespräch gekommen sind und großzügige Spenden entgegennehmen konnten.


Die Aktion war ein voller Erfolg, denn zu den 1000 € der Deutschen Bank kamen nochmal 600 Euro aus der Waffelbackaktion. Ganz besonders toll fanden wir das Engagement der Mutter einer Mitarbeiterin, die kleine Lebkuchenhäuschen bzw. Züge gefertigt hatte. Diese waren heiß begehrt und dementsprechend auch schnell verkauft - der Erlös ging ebenso an uns.


Für diesen tollen Tag möchten wir uns herzlich bedanken. Es hat sehr viel Spaß mit Euch gemacht!

 

 

Die KIA auf dem Weihnachtsmarkt


Am 2. und 3. Dezember hatten wir das Vergnügen, unseren Verein auf dem Weihnachtsmarkt präsentieren zu dürfen. Im Gepäck hatten wir Etageren, Utensilos, Marmeladen, Bienenwachstücher, Holz- bzw. Betonarbeiten und auch eine herrlich, deftige Kartoffelsuppe und viel Elan.


Abends kam dann sogar auch noch der Nikolaus vorbei und verteilte mit seinem Rentier-Helferlein Plätzchen.

 

 

  HELLA Cent-Spende

Dieses Jahr war die KIA u.a. Begünstigter der HELLA Cent-Spende in Höhe von 500 Euro.

Im diesem Rahmen hat jeder Mitarbeiter die Möglichkeit, den Restcent-Betrag seines Gehaltes zu spenden. Der Betrag in Höhe von 1 bis maximal 99 Cent wird vom monatlichen Netto-Lohn einbehalten und auf einem Spendenkonto gesammelt. Ein Beirat aus sechs Mitarbeitern und zwei Betriebsräten entscheidet dann gemeinsam über die jeweilige Verwendung der Spenden.


Die HELLA Cent-Spende gibt es seit Anfang 2017. Seit dem Start ist eine Gesamtspendensumme in Höhe von rund 18.000 Euro zusammengekommen, mit der bisher mehr als 30 Projekte gefördert werden konnten.


Für dieses Engagement möchten wir uns vielmals bedanken!


Nachtrag: Durch die Cent-Spende sind einige Hella-Mitarbeiter auf unsere Sammelaktion ,,Dosen statt Rosen" aufmerksam geworden und haben kurzerhand im privaten Rahmen haltbare Lebensmittel gesammelt.


Auch dafür nochmals ein herzliches Dankeschön an Frau Kabelitz und Kollegen

 


  Jahreshauptversammlung der KFD


Am Freitag waren wir zur Jahreshauptversammlung KfD Bad Waldliesborn eingeladen und haben über unsere Arbeit informiert. Die KFD sucht sich jährlich ein Projekt bzw. eine Institution aus, die unterstützt wird. Dieses Jahr durfte die KIA die großzügige Spende, die aus zwei Kollekten und einer Sammlung auf der Veranstaltung bestand, in Empfang nehmen. Bei regem Interesse wurde die ein oder andere Frage beantwortet und es fand ein herzlicher Austausch statt, der die KFD durchaus zu beeindrucken wusste!


Wir bedanken uns vielmals im Namen aller Beteiligten!

 

Besuch der HBS Lippstadt


Wir hatten freudigen Besuch der Niederlassung HBS Lippstadt, die mit einer sehr großzügigen Lebensmittelspende verbunden war, um unsere Aktion ,,Dosen statt Rosen" zu unterstützen. Gemeinsam wurde ein örtlicher Lebensmittelmarkt aufgesucht, um dort in je 120-facher Ausführung Nudeln, Soßen, Knödel, Rotkohl und Gemüse in Konserven zu erwerben. Die Idee dahinter war, den KIA-Gästen somit ein schmackhaftes Weihnachtsgericht zu ermöglichen! Die Mitarbeiterinnen haben es sich nicht nehmen lassen, selbst beim Verladen und Bepacken der Lebensmittel mitzuwirken und hatten somit einen Einblick in unsere Arbeit.


Dass es nicht nur zu Weihnachten um die Sensibilisierung für mehr Umsichtigkeit im Miteinander geht, möchte HBS Lippstadt durch nachhaltige und langfristige Folgeaktionen verdeutlichen. Für die Zukunft ist geplant, Mitarbeiter, Freunde und Bekannte für Sachspenden wie z.B. Kleiderspenden zu begeistern.


Wir möchten uns nochmals auch im Namen unserer Gäste vielmals für Ihre Großzügigkeit und Ihr Engagement bedanken und freuen uns auf ein Wiedersehen!

 

 

Besuch der Kolpingsfamilie


Gestern hatten wir netten Besuch von der Kolpingsfamilie. Bei Kaffee und Kuchen hatten wir die Möglichkeit, über unsere Arbeit zu informieren und haben als Krönung des Tages, eine wirklich großzügige Spende erhalten. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken!

Weihnachten steht bald vor der Tür - Die KIA startet wieder ihre Sammelaktion „Dosen statt Rosen“


Auch in diesem Jahr starten wir wieder eine Sammelaktion „Dosen statt Rosen“ zu Gunsten der traditionellen Weihnachtsfeier, welche an Heiligabend stattfindet. Neben einem Weihnachtsmenü, einer Andacht sowie Kaffee und Kuchen, wird es für jeden Gast eine gut gefüllte Weihnachtstüte geben. Da die Kaffeestube nach der Weihnachtsfeier für ein paar Tage geschlossen wird, werden wieder dringend haltbare Lebensmittel benötigt. Ab sofort können von montags bis samstags in der Zeit zwischen 8.30 und 15.00 Uhr in unserer Einrichtung in der Cappelstraße 23 die Lebensmittel abgegeben werden. Sehr gerne werden auch am 2. und 3. Dezember Lebensmittelspenden in unserer Hütte auf dem Lippstädter Weihnachtsmarkt von 14.00 bis 20.00 Uhr entgegengenommen.  Gesammelt werden unter anderem: Nudeln, Gemüse und Obst in Dosen, Suppen, Kaffee, Marmelade, Plätzchen etc.. Sämtliche gespendete Lebensmittel werden an die Gäste weitergegeben, damit diese ebenso Weihnachten feiern und genießen können. Wir freuen uns über jede noch so kleine Lebensmittelspende und bedanken uns schon jetzt bei allen Spendern recht herzlich.

KIA auf dem Weihnachtsmarkt - 2. und 3. Dezember von 14:00 bis 20:00 Uhr


 

Am 2. und 3. Dezember bietet die KIA allerlei Selbstgemachtes in der adventlich geschmückten Hütte auf dem Lippstädter Weihnachtsmarkt an. Engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben u.a. Etageren gebaut, Utensilos genäht, Bienenwachstücher hergestellt, unterschiedliche Marmeladen gekocht, Lebkuchenanhänger gebacken, Weihnachtskarten gestaltet und „Advent in der Tüte“ gebastelt. „Es ist bestimmt für jeden etwas dabei“, verspricht der 1. Vorsitzende Christian Schoen. Außerdem können sich Interessierte dort über die Arbeit der KIA informieren und sich dabei bei einer Kartoffelsuppe stärken und aufwärmen.

Ebenso besteht die Möglichkeit an diesen beiden Tagen, Lebensmittelspenden für die schon traditionelle Weihnachts-Aktion „Dosen statt Rosen“ abzugeben.  An Heiligabend bekommen die KIA-Gäste nach dem gemeinsamen Weihnachtsessen eine Weihnachtstüte mit Lebensmitteln und Süßigkeiten geschenkt, damit sie auch Weihnachten feiern und genießen können.

"Jedes Gesicht hat seine Geschichte" Informationen zum Benefizkonzert für Sarah Muzio am 23.11.2019 - 19:00 Uhr in der Waschbar


Dieses Schicksal lässt uns natürlich nicht unberührt, weswegen wir darauf hinweisen möchten.

Jahreshauptversammlung der KIA


Am 7.10.2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung der KIA in den Räumlichkeiten der Kaffeestube statt. Nach ausführlichen Berichten zu den Aktivitäten durch Christian Schoen, sowie zur aktuellen finanziellen Situation durch Hartmut Befeldt im abgelaufenen Jahr, folgte die Entlastung des bisherigen Vorstands.Vor den turnusgemäß jährlich stattfindenden Vorstandswahlen bedankte sich der 1. Vorsitzende Christian Schoen bei Anne Jakob für ihre langjährige Vorstandsarbeit und Unterstützung mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent, da sie sich nicht mehr zur Wahl stellte.Als ihren Nachfolger wählte die Versammlung Horst Teuber, der sich für das Vertrauen bedankte und die Wahl gerne annahm.Somit setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Christian Schoen, 2. Vorsitzender Hartmut Befeldt, weitere Vorstandsmitglieder Uwe Kasperski, Renate Rosenkranz und Horst Teuber.

 

Begrüßung von Prossy


Des einen Abschied ist des anderen Begrüßungsfeier und somit dürfen wir nun Prossy aus Uganda in unserem Team begrüßen. Herzlich willkommen bei der KIA - auf eine gute Zusammenarbeit mit Dir!

 

Verabschiedung von Leonard


Fast ein Jahr war Leonard nun bei uns und hat die KIA mit seiner fröhlich, herzlichen Art bereichert. Die Zeit geht ja bekanntlich schneller um, wenn sie schön verbracht wird und nun ist es leider soweit, sich "Auf Wiedersehen" zu sagen. Es war eine Ehre, Dich an unserer Seite gehabt zu haben, lieber Leonard!

"You'll never walk alone!"

 

KIA Sommerfest


Auch in diesem Juli gab es wieder etwas zu feiern - nämlich den Sommer und jede Menge gute Laune! Während am Grill Akkordarbeit geleistet wurde und auch die Salat bzw. -Kuchentheke gut befüllt war, gab es Musik der neuformierten KIA-Hausband "Kater Schnuff". Wir freuen uns auf viele weitere KIA-Feste!

Tansania-Abend


Am 24.02.19 bekam unser Leonard Besuch und lud uns und seine Freunde zu einem tansanischen Abend voller afrikanischer Köstlichkeiten ein. Es gab gebackene Bananen, würziges Fleisch, knackigen Salat und eine Soße ,,zum Dahinschmelzen"! Abgerundet wurde dieser Abend durch einen informativen Vortrag, den Leonard mit seinem Witz garnierte. Alles in allem ein gelungener Abend!

Jubiläumskochbuch, -tasse und -aufkleber


Unser 25-jähriges Bestehen haben wir zum Anlass genommen, ein Kochbuch unter dem Titel "Keiner is(s)t allein" herauszugeben, da es unser Gründerin "Elfi" Blanke eine Herzensangelegenheit war, ihren Gästen jeden Tag ein leckeres und von ihr selbst gekochtes Mittagessen anzubieten. Alle in diesem Kochbuch gesammelten Gerichte wurden sorgfältig zusammengestellt und nachweislich alle in den vergangenen Jahren in der KIA gekocht und gerne gegessen. Außerdem bieten wir eine Tasse und auch Aufkleber mit dem Jubiläumslogo an.

Wochenmarkt-Aktion


Ab Februar 2019 stehen wir nun auch an jedem zweiten Samstag im Monat auf dem Lippstädter Wochenmarkt. In der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr möchten wir euch unser Projekt KIA e. V. ein wenig näher bringen. Für den kleinen Hunger ist auch gesorgt, ob frisch zubereitete Suppe oder unser bewährter Grünkohl. Gerne können sie sich dafür auch Behältnisse mitbringen, um den Eintopf mit nach Hause zu nehmen.

 

Sonntagsöffnung


Seit Januar 2019 öffnen wir nun für euch jeden ersten sowie dritten Sonntag die Türen. In der Zeit von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr möchten wir mit euch in gemütlicher Runde bei Kaffee und Kuchen / Waffeln und Spiel - Bastelaktionen den Nachmittag verbringen.