KIA e. V.

"Keiner ist allein"

Unser Angebot

 

Jeder, der zu uns kommt, ist herzlich willkommen und bekommt Getränke, gespendete Lebensmittel oder ein warmes Essen zum Selbstkostenpreis. Man braucht bei uns keinen Nachweis der Bedürftigkeit erbringen.

Wochentags ist von 10.00 bis 15.00 Uhr geöffnet.

Auch am 1. und 3. Sonntag im Monat ist von 13.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. In dieser Zeit können Gäste bei Kaffee, Kuchen und frischen Waffeln ins Gespräch kommen und Spiele - oder Bastelangebote wahrnehmen.

An jedem 1. Sonntag besteht zudem die Möglichkeit, in der Kleiderkammer zu stöbern und Second-Hand-Kleidung zu erwerben. Unsere Kleiderkammer ist montags, mittwochs und freitags von 10.00 bis 12.30 Uhr geöffnet.

Darüber hinaus sind wir am 2. Samstag im Monat von 10.00 bis 13.00 Uhr mit einem Stand auf dem Wochenmarkt vertreten, um über unsere Arbeit zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Dort gibt es einen frisch gekochten Eintopf, auch zum Mitnehmen, dafür sollten allerdings Behältnisse mitgebracht werden.

 

Ab 10.00 Uhr kann man in der KIA wochentags in Gesellschaft eine Tasse trinken oder frühstücken mit einem belegten Brötchen, einem süßen Teilchen oder etwas Herzhaftem, was 0,20 € kostet; ein kleines Brot kann man für 0,30 € erwerben, ein ganzen Brot für 0,50 €, ein Brötchen für 0,05 €.

 

 

Alle Getränke kosten bei uns 0,60 € (Kaffee, viele Sorten Tee, Coca Cola, Coca Cola Light, Fanta Orange, Fanta Lemon, Apfelschorle).

Montags bis samstags wird jeden Tag eine warme Mahlzeit frisch gekocht. Unser Mittagstisch findet von 12.30 bis 13.30 Uhr statt. Die Kosten hierfür sind 1,75 €. Dabei profitieren wir vor allem von den zahlreichen großzügigen Lebensmittelspenden unserer regionalen Lebensmittelgeschäfte und Supermärkte.

 

 

Jeder, der sich für unseren Mittagstisch interessiert, erhält schon gerne morgens eine Wertmarke oder wann immer er möchte. Man bekommt für 1,75 € eine Wertmarke für ein "großes" Essen oder für 1,00 € eine Wertmarke für ein "kleines" Essen.

Die Wertmarken können jederzeit bei uns erworben werden, auch schon im Voraus für die gesamte Woche, den gesamten Monat.

 


Ab 10.00 Uhr erhält man auch eine Nummer für den Lebensmitteleinkauf, der um 11.00 Uhr startet. Wir bereiten in der Regel morgens 40 Nummern vor (Beispiel von 10 bis 50) diese werden gefaltet und in ein Gefäß gegeben und ordentlich durchgemischt. Bei Öffnung um 10.00 Uhr erhält dann jeder Gast, der möchte, eine Nummer zum Lebensmitteleinkauf. Der Lebensmittelverkauf startet dann ab 11.00 Uhr und beginnt mit der vorgegebenen Startnummer (in dem Beispiel hier wäre das dann die Nummer 10) - die Nummern werden per Anzeigetafel aufgerufen. In der Regel endet der Verkauf dann um 13.00 Uhr.

Die Kosten für den Verkauf von Lebensmitteln orientieren sich an dem Warenangebot. In der Regel haben wir keinen festen Verkaufspreis; es wird eher nach Volumen berechnet. In der Regel übersteigt das keine 4.00 €.

Es ist ohne Nummer nicht möglich, Obst und Gemüse oder Molkereiprodukte / gekühlte Ware zu erhalten.


 

Soziale Arbeit: In der Regel haben wir einmal die Woche oder nach Bedarf einen pensionierten Sozialarbeiter vor Ort, der sich um viele Dinge kümmert, z. B. Anträge ausfüllt und allgemeine Beratung und Hilfe anbietet, wenn es z. B. um Verträge, Ratenzahlungen usw. geht.